Förderung unternehmerischen Know-Hows für Corona-Betroffene


Hilfe für Corona Betroffene - Unternehmerisches Know-How

Know-How für Corona-Betroffene staatlich gefördert.

 

Thomas Heinrich SMART MARKETING ist beim BAFA, dem Bundesamt für Wirtschafts und Ausfuhrkontrolle, als qualifizierter Unternehmensberater gelistet. Somit ist meine Beratung, wenn die der Vermittlung unternehmerischen Know-Hows in den von mir bearbeiteten Themenfeldern dient, in substanzieller Höhe förderfähig durch die BAFA! 

 

Die Beratung nach dem neuen Modul muss sich auf die durch die Corona-Krise hervorgerufenen wirtschaftlichen Schwierigkeiten beziehen. KMU, die schon vorher in wirtschaftlichen Schwierigkeiten waren, können nicht gefördert werden. 

Das neue Förderprogramm mit dem Namen „Förderung unternehmerischen Know-hows“ fasst die bisherigen Programme „Förderung unternehmerischen Know-hows durch Unternehmensberatung“, „Gründercoaching Deutschland“, „Turn-Around-Beratung“ und „Runder Tisch“ zusammen. Zuständig für die Umsetzung des Programms ist das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA). Die Maßnahme wird aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF) der Europäischen Union kofinanziert.

 

Das Förderprogramm richtet sich an Unternehmen, die bereits gegründet sind. Beratungen vor einer Gründung können nicht mit diesem Programm bezuschusst werden. Die Bundesländer bieten jedoch Zuschüsse zu den Beratungskosten und/oder eine kostenfreie Gründungsberatung für die Vorgründungsphase an.

 

Lassen Sie sich mit meinem Know-How helfen und die Krise meistern! Ich bin bei der BAFA als Berater #169029 gelistet und bringe 30 Jahre nachweislich erfolgreiche Business-Erfahrung, auch in stürmischen Zeiten, mit.

 

 
 

Datenschutz